Wärmepumpen

Ihr Fachbetrieb für Wärmepumpen in Koblenz und Umgebung

Zu unseren professionellen Leistungen als erfahrener Heizungsbauer gehört die Installation von klimafreundlichen Wärmepumpen in und um Koblenz, Neuwied & Engers. Profitieren Sie von überzeugenden Vorteilen, die mit der fortschrittlichen Technologie einhergehen. Die C02-neutrale Heizmethode gibt Ihnen die Möglichkeit, eine befreiende Unabhängigkeit von Energiekonzernen zu erlangen. Von der individuellen Beratung über die detaillierte Planung bis hin zur professionellen Installation bieten wir Ihnen sämtliche Leistungen aus einer Hand.

Aufbau und Funktionsweise

Wärmepumpenheizungen bestehen aus drei Hauptkomponenten. Ein zentraler Bestandteil ist die Wärmequellenanlage, die dem Erdreich, der Luft oder dem Grundwasser die natürliche Umgebungswärme entzieht. Die gewonnene Wärme wird auf eine Flüssigkeit übertragen, die zu der eigentlichen Wärmepumpe geleitet wird.

In der Wärmepumpe zirkuliert ein Kältemittel, das bereits bei niedrigen Temperaturen verdampft und mit der von der Wärmequellenanlage erwärmten Flüssigkeit in Kontakt gebracht wird. Der Dampf wird verdichtet und damit aufgeheizt. Über einen sogenannten Verflüssiger wird die Energie des heißen Dampfes schließlich auf den Heizkreislauf übertragen und das Kältemittelgas wieder in einen flüssigen Zustand versetzt.

Die dritte Komponente ist das Verteil- sowie Speichersystem der Heizungsanlage. Für den Betrieb einer Wärmepumpenheizung wird eine geringe Menge elektrischer Energie benötigt. Viele unserer Kundinnen und Kunden in Koblenz, Neuwied, Engers und Umgebung entscheiden sich daher für eine Kombination aus Wärmepumpe und Photovoltaikanlage, um eine stärkere Unabhängigkeit von Energielieferanten zu erlangen. Mit selbst erzeugtem Strom zahlen sich die Vorteile einer Wärmepumpenheizung gleich mehrfach aus.

 

Die Wärmepumpenarten in der Übersicht

Für die verschiedenen Wärmequellen sind unterschiedliche Wärmepumpen verfügbar. In und um Koblenz, Neuwied & Engers erfreuen sich insbesondere die Luft-Wasser-Wärmepumpen einer großen Beliebtheit. Bei diesen Wärmepumpen dient die Umgebungsluft der Heizwärmeerzeugung. Über Heizkörper oder Heizflächen wird die Wärme auf die Räume abgegeben.

 

Zwar nutzen auch Luft-Luft-Wärmepumpen die Umgebungsluft als Wärmequelle, doch wird die Heizwärme über ein Lüftungssystem auf die Zimmer übertragen. Solche Wärmepumpen werden in Koblenz, Neuwied, Engers und Umgebung daher häufig auch als Luftwärmesystem bezeichnet.

 

Sole-Wasser-Wärmepumpen nutzen die natürliche Wärme des Erdreiches für die Heizwärmeerzeugung. Der Betrieb einer Erdwärmepumpe setzt die Installation von Sonden oder Kollektoren voraus.

 

Wer das Grundwasser als Energiequelle nutzen möchte, ist mit einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe richtig beraten. Eine solche Grundwasserwärmepumpe bezieht ihre thermische Energie mithilfe zweier Brunnen aus dem Grundwasser.

Diese Vorteile sprechen für eine Wärmepumpe

Wärmepumpen überzeugen mit einer Vielzahl von Vorteilen. Die Heizwärmeerzeugung setzt keine umweltfeindliche Verbrennung von fossilen Brennstoffen voraus. Dies reduziert im Vergleich zu Öl- und Gasheizungen den CO2-Ausstoß um bis zu 90 %. Allerdings ist die Investition in eine Wärmepumpe nicht nur für die Umwelt ein Gewinn.

 

Umgebungswärme ist eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle, die von keinen Energieversorgern, Lieferanten und politischen Entwicklungen abhängig ist. Unsere Kundinnen und Kunden in und um Koblenz, Neuwied & Engers schätzen das enorme Einsparpotenzial bei den Heizkosten, die geringen Betriebskosten, den übersichtlichen Wartungsaufwand und die beiläufige Erhöhung des Immobilienwertes.

Der modular aufgebaute Frischwasser-Kombispeicher bietet Ihnen Anschlussmöglichkeiten für zusätzliche Wärmeerzeuger. Kabel und Rohre bleiben zwischen allen Komponenten im Gehäuse unsichtbar. Zum CalentaHP Hybridsystem gehören neben einem Frischwasser-Kombispeicher und dem leistungsstarken Brennwertkessel Calenta Ace eine Heizkreisstation mit Hocheffizienzpumpe und Mischer – und eine Wärmepumpen-Komplettstation.

Die integrierte Wärmepumpenregelung RemaCal steuert das System so, dass immer der günstigere Wärmeerzeuger den Vorrang hat. Für maximale Energieeffizienz.

Staatliche Fördergelder – nutzen Sie attraktive Zuschüsse und Kredite

Wer sich für den Einstieg in ein klimafreundliches Heizen entscheidet, kann attraktive Fördergelder des Staates in Anspruch nehmen. Während das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für den Einbau einer Wärmepumpe einen Zuschuss gewährt, sieht die KfW-Bank zinsgünstige Kredite als Förderung vor. Zusammengefasst werden die Fördergelder in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Gerne stellen wir Ihnen im Rahmen einer individuellen Beratung weitere Informationen zur Verfügung.

In 5 Schritten zum Heizungstausch

Die Planung ist das A und O beim Tausch Ihrer Heizungsanlage. Sie vermeidet Fehler und damit viel Ärger. In diesen 5 Schritten begleiten wir Sie bei der nötigen Vorarbeit.

1. Heizungsrechner

Übermitteln Sie uns Ihre Wünsche mit unserem Heizungsrechner.

3. Planung

Wir planen mit Ihnen zusammen Ihre neue Heizung

2. Aufmaß

Wir kommen zum Aufmaßtermin zu Ihnen nach Hause

4. Angebot

Wir erstellen ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen

5. Ablaufplan mit Termingarantie

Sie erhalten einen detaillierten Ablaufplan.

Was kostet eine Heizung?

Vorher

Voriger
Nächster

Nachher

Weitere Referenzanlagen:

Unser Expertenteam berät Sie gerne unter:

0261804621