Die Entwicklung unseres Ehren-Kodex'

Als Arbeitgeber legt die Firma Schuth Haustechnik sehr viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit im Team und darauf, dass sich alle Mitarbeiter wohlfühlen und sich gegenseitig respektvoll behandeln. Ein Ehrenkodex soll uns helfen, dass unsere Mitarbeiter zufrieden und motiviert sind. Damit gewährleisten wir besten Service dem Kunden gegenüber.

Wir möchten, dass unsere Kunden begeistert sind …

“Unsere Kunden sollen nicht einfach nur zufrieden mit uns sein, sie sollen BEGEISTERT von mir un der Firma Schuth sein. Ich bin die Visitenkarte des Unternehmens und repräsentiere dieses. Auch unsere Mitarbeiter und deren Partner, die Auszubildenden, der Chef, unsere Lieferanten und auch andere Geschäftspartner sollen unsere großartige Energie spüren.”, sagt Achim Schuth. 

Aus diesem Grund haben wir im Sommer 2021, gemeinsam mit Raphael Stenzhorn unseren Ehren-Kodex entwickelt. 

Entwicklung des Ehren-Kodex’

Während eines 1-Tages-Workshops in den Räumen von Raphael Stenzhorn haben wir mit allen Mitarbeitern gemeinsam erarbeitet was uns wichtig ist. Wir schreiben hier aus der Sicht jedes einzelnen Mitarbeiters.

  1. Ganz oben auf der Liste steht die Teamfähigkeit. “Ich helfe meinen Kollegen gerne und biete ihnen meine bestmögliche Unterstützung an. Ich versetze mich in seine Situation und versuche ihn bestmöglich zu verstehen und zu unterstützen.”
  2. Kommunikation und Klarheit sind so wertvoll, damit es keine Missverständnisse mehr gibt.
  3. “Die Loyalität zum Unternehmen lebe ich, denn nur wenn es dem gesamten Betrieb gut geht, geht es jedem Einzelnen von uns auch gut.”
  4. “Ich trage mit die Verantwortung dafür, dass die Kunden begeistert sind und wir weitere Aufträge erhalten, die wir brauchen, damit Wachstum möglich ist.”
  5. “Ich möchte gerne die Verantwortung für meinen Arbeitsbereich übernehmen. Eigenverantwortliches Handeln bedeutet, dass ich ein großes Vertrauen meines Chefs genieße. Er traut mir alles zu.”
  6. “Respekt und Ehrlichkeit den Kollegen und allen Geschäftspartnern gegenüber sind für mich selbstverständlich.”
  7. “Und natürlich möchte ich Spaß an der Arbeit haben und trage mit allem was ich zu geben habe, dazu bei, dass ein gutes Arbeitsklima herrscht. Ich frage mich selbst, was ich dafür tun kann ohne in die Erwartungshaltung zu gehen, dass ein anderer das schon tun wird.”

Wer gibt, gewinnt!

Diesen Ehren-Kodex haben wir uns groß auf Tafeln geschrieben, die wir tagtäglich im Unternehmen sehen und daran erinnert werden. Dies hilft uns, dass jeder einzelne Mitarbeiter sich diese Punkte zu Nutze macht. 

Der Workshop ist bei den Mitarbeitern sehr gut angekommen. Auch wenn dieser an einem Samstag stattgefunden hat, so waren doch alle Mitarbeiter bester Laune. Natürlich haben dazu auch das gemeinsame Grillen und Essen beigetragen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.